Das Prüfverfahren zur BITV


Sie sind hier: BITV-Test > Liste der Erfolgskriterien > Bewertungen für Prüfkriterium 1.3.1h


zum WCAG-Test wechseln


Blättern: zum ersten Prüfkriterium zum vorhergehenden Prüfkriterium zum nächsten Prüfkriterium zum letzten Prüfkriterium

1.3.1h Beschriftung von Formularelementen programmatisch ermittelbar

Sie sehen die Ergebnisse für den Prüfschritt 1.3.1h - Beschriftung von Formularelementen programmatisch ermittelbar. Zuerst kommen Webauftritte, die den Prüfschritt nicht oder nicht voll erfüllen, am Ende werden Webauftritte aufgelistet, auf die der Prüfschritt nicht anwendbar war. Auf einzelne Seiten wird hier nur eingegangen, wenn es besondere Anmerkungen gibt oder wenn das Ergebnis vom Gesamtergebnis abweicht.

Eher erfüllt für 6 von 30 Prüfaufträgen

  • ADONIS-NP 7.0

    Seite 1: eher erfüllt
    Originalseite im Web

    Login-Felder über aria-labelledby mit leeren label-Elementen verknüpft. placeholder wird nur im Chrome und Firefox ausgegeben, nicht im IE (wahrscheinlich weil die fehlerhafte Nutzung von aria-labbelledby ausgewertet wird).
    Vergl. aber Prüfschritt 3.3.2a.

    Seite 2: nicht anwendbar
    Originalseite im Web

    Seite 3: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 4: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 5: teilweise erfüllt
    Originalseite im Web

    In einigen Zuständen des Property-Dialogs (etwa nach Auswahl von Prozess Carol (carol) in der Spalte Prozesseigner auf S. 2. - ist das Element Bearbeiten aktiv, dann wechselt die Anwendung in den Bearbeitungsmodus. Text-Eingaben sind hier nicht möglich. Hier stimmen auch die Vernüpfungen der Label mit den inputs nicht (leere for-Attribute) Wenn hier nur die Leseansicht getestet wird, sollte das Element Bearbeiten dann durchgängig inaktiv sein und die Editier-Ansicht nicht aufgerufen werden können - oder aber voll zugänglich sein.

    Seite 6: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 7: nicht anwendbar
    Originalseite im Web

    Seite 8: nicht anwendbar
    Originalseite im Web

  • Transparenzportal Hamburg

    Seite 1: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 2: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 3: eher erfüllt
    Originalseite im Web

    Betrifft die erweiterte Suche: Die Formatvorgaben (Textvorbelegung) für die Datumsfelder sind nicht programmatisch ermittelbar, weil sich bei Fokuserhalt der Datepicker öffnet und die Textvorbelegung verschwindet.

    Seite 4: erfüllt
    Originalseite im Web

  • Liebesleben

    Seite 1: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 2: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 3: eher erfüllt
    Originalseite im Web

    Im Screenreader wird das label "Vorname" erst nach einem Rückwärtstab ausgegeben.

    Seite 4: erfüllt
    Originalseite im Web

  • Stadt Leipzig

    Seite 1: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 2: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 3: eher erfüllt
    Originalseite im Web

    Die Bedeutung des * wird nicht am Anfang des Formulars erklärt.

    Die Pflichtfelder sollten mit aria-required (o.ä.) ausgezeichnet sein.

    Seite 4: erfüllt
    Originalseite im Web

  • Stadt Lohmar

    Seite 1: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 2: eher erfüllt
    Originalseite im Web

    Filter sollte als legen eines fieldset umgesetzt werden, dass die Checkboxen einschließt. So ist bei nichtvisueller Nutzung nicht unmittelbar klar (wenn auch vom Kontext her naheliegend), dass es sich hier um eine Filterung handelt.

    Seite 3: erfüllt
    Originalseite im Web

  • Städteregion Aachen Bürgerportal

    Seite 1: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 2: teilweise erfüllt
    Originalseite im Web

    Fehlermeldungen sind nicht mit dem zugehörigen Eingabefeld verknüpft oder Teil des Labels. Die Nutzung von role=alert kann das nicht kompensieren, denn die Fehlermeldung wird nach unrichtigen Eingaben weder beim Weitertabben noch beim Aktivieren von Speichern ausgegeben (NVDA, Firefox). Grund ist evtl., dass die Meldung bzw. die Rolle alert nicht neu eingefügt wird, sondern bereits beim ersten Laden der Seite im Quelltext vorhanden ist und nur sichtbar gemacht wird.

    Seite 3: erfüllt
    Originalseite im Web

    Seite 4: nicht erfüllt
    Originalseite im Web

    Betrifft alle Eingabefelder: Die Label sind nicht mit den Eingabefeldern verknüpft. Im Screenreader wird dadurch nur "Eingabefeld" ausgegeben, nicht aber was dort eingegeben werden soll.

    • Die genannten Label tragen auch kein gleichlautendes title- oder aria-label-Attribut, das sie bei nicht-visueller Nutzung zugänglich beschriften würde.
    • Bei fehlenden Eingaben sind die erzeugten und rechts von den Feldern platzierten Fehlermeldungen nicht über geeignete Attribute wie aria-describedby oder aria-labelledby mit den Eingabefeldern verknüpft; sie werden auch nicht innerhalb des (hier ohnehin nicht über das for-Attribut verknüpften) Labels platziert.

Erfüllt für 24 von 30 Prüfaufträgen

Blättern: zum ersten Prüfkriterium zum vorhergehenden Prüfkriterium zum nächsten Prüfkriterium zum letzten Prüfkriterium