Das Prüfverfahren zur BITV


Sie sind hier: BITV-Test > Liste der Erfolgskriterien > Prüfkriterium 4.1.1b


zum WCAG-Test wechseln


Blättern:

Prüfschritt 4.1.1b
Verzicht auf veraltete Elemente und Attribute

Diese Version des Prüfschritts ist nicht mehr gültig!

Technische Angaben

Version bis 10.07.2017
BITV-Bedingung 4.1.1 Syntaxanalyse
WCAG-Erfolgskriterium 11.2.1 Verzicht auf veraltete Elemente und Attribute
Bewertungsalternativen ja / eher erfüllt / teilweise erfüllt / eher nicht erfüllt / nein
Gewichtung geringes Gewicht (1 Punkt)
Bezieht sich auf einzelne Webseite
Prüfschritt erfüllt In HTML 4.01 als veraltet eingestufte Elemente und Attribute werden nicht verwendet.

Was wird geprüft?

Elemente und Attribute, die in HTML Version 4.01 als überholt (deprecated) definiert sind, sollen nicht verwendet werden. Überholt ist zum Beispiel das font-Element.

Ebenfalls nicht verwendet werden sollen Elemente, die niemals einer Spezifikation angehörten.

Warum wird das geprüft?

Das Konzept von HTML verändert sich, es wird weiterentwickelt. Elemente werden als überholt definiert, weil sie zum veränderten Konzept nicht mehr passen.

HTML Version 4.01 zielt auf die strikte Trennung von Inhalt und Darstellung. Elemente und Attribute, die einer solchen Trennung entgegenstehen, wurden als überholt definiert. Eine Webseite, die auf (in Version 4.01) überholte Elemente und Attribute verzichtet, folgt zumindest formal dem Ziel der Trennung von Inhalt und Darstellung.

Wie wird geprüft?

1. Anwendbarkeit des Prüfschritts

Der Prüfschritt ist immer anwendbar.

2. Prüfung

3. Hinweise

  • Basis der Bewertung von Elementen und Attributen als überholt (deprecated) ist HTML Version 4.01.

    Überholte Elemente sind:

    applet, basefont, center, dir, font, isindex, menu, s, strike, u

    Generell überholte Attribute sind:

    alink, background, bgcolor, clear, compact, hspace, language, link, noshade, nowrap, prompt, start, text, version, vlink, vspace

    Nur für bestimmte Elemente überholte Attribute sind:

    • align (für alle Elemente außer col, colgroup, tbody, td, tfoot, th, thead und tr)
    • border (für die Elemente img und object)
    • height (für die Elemente th und td)
    • size (für das Element hr)
    • type (für die Elemente li, ol und ul)
    • value (für das Element li)
    • width (für die Elemente hr, th, td und pre)

    Ebenfalls überholt, weil nie spezifiziert sind:

    blink, marqee

  • Es gibt weitere Attribute, deren Verwendung vom W3C nicht empfohlen wird. target kann mit HTML und XHTML Strict nicht mehr benutzt werden, name kann mit XHTML Strict nicht benutzt werden. Sie sind jedoch nicht überholt im Sinne dieses Prüfschritts.

4. Bewertung

Erfüllt:

  • Es werden gar keine veralteten Elemente oder Attribute verwendet.

Eher erfüllt:

  • Es werden weniger als 3 unterschiedliche veraltete Attribute verwendet.

Eher nicht erfüllt:

  • Es werden 3 oder mehr unterschiedliche veraltete Attribute verwendet.

Nicht erfüllt:

  • Es werden veraltete oder nicht spezifizierte Elemente oder eines oder mehrere der folgenden veralteten Attribute verwendet: alink, background, bgcolor, link, text, vlink, align

Einordnung des Prüfschritts

Formulierung BITV 2.0

4.1.1 Syntaxanalyse

Inhalte, die mit Markup-Sprachen erstellt werden, bestehen aus Elementen, für die folgende Eigenschaften gelten:

  • Sie verfügen über vollständige Start- und End-Tags,
  • sie werden entsprechend ihren Spezifikationen verschachtelt,
  • sie enthalten keine doppelten Attribute und
  • alle ihre IDs sind eindeutig,

es sei denn, ihre Spezifikationen erlauben diese Besonderheit.

Abgrenzung zu anderen Prüfkriterien

Für die Prüfung der Verwendung überholter Elemente kommt es nicht darauf an, welcher DOCTYPE für die Seite definiert ist. Der Maßstab ist zur Zeit HTML Version 4.01. Eine Webseite kann also überholte Elemente verwenden und trotzdem valide sein (Prüfschritt 4.1.1a "Valides HTML").

Einordnung des Prüfschritts nach WCAG 2.0

Guideline

Success criterion

Techniques

General Techniques
HTML Techniques
Failures

Quellen

Position der WCAG 2.0 zu überholten Elementen

When markup languages are used in a way that fully conforms to their specifications, all of the requirements in 4.1.1 are met. Therefore, while fully conforming to specifications is not required to conform to WCAG 2.0, it is a best practice and is sufficient to meet Success Criterion 4.1.1.

Quelle: WCAG 2.0 Technik G192: Fully conforming to specifications

When features not in the specification are used, many user agents may not support the feature for a while or ever. Furthermore, lacking standard specifications for the use of these features, different user agents may provide varying support. This impacts accessibility because assistive technologies, developed with fewer resources than mainstream user agents, may take a long time if ever to add useful support. Therefore, authors should avoid features not defined in HTML and XHTML to prevent unexpected accessibility problems.

Quelle: WCAG 2.0 Technik H88: Using HTML according to spec

Überholte Elemente und Attribute in HTML 4.01

Hinweis: Überholte Elemente und Attribute sind in den Tabellen in der Spalte 'Depr.' (für Deprecated = Überholt) mit dem Eintrag 'D' gekennzeichnet.

Fragen zu diesem Prüfschritt

Laut Guideline 4.1 bestehen die WCAG 2.0 anscheinend nicht auf dem Verzicht auf veraltete Elemente und Attribute, wenn diese nicht zu Validierungsfehlern führen. Warum wird die Nutzung veralteter Elemente dennoch im BITV-Test geprüft?

Der Verzicht auf veraltete Elemente und Attribute wird innerhalb der Guideline 4.1 "Compatible" tatächlich nur über eine noch nicht ausformulierte Advisory Technique gedeckt:

Avoiding deprecated features of W3C technologies (future link)

Quelle: Compatible: Understanding Guideline 4.1

Die Prüfung auf veraltete Elemente und Attribure ist aber indirekt durch die Bedingung 1.3.1 "Informationen und Beziehungen" gedeckt:

Alle Informationen, Strukturen und Beziehungen, die durch Layout und Präsentation vermittelt werden, sind durch Programme erkennbar oder im Text verfügbar.

Quelle: BITV 2.0, Bedingung 1.3.1 Informationen und Beziehungen ? vergleiche Info and Relationships: Understanding SC 1.3.1

Vergleiche auch folgende Techniken:

Generell ist die Verwendung von Stylesheets sicher sinnvoll. In bestimmten Einzelfällen hat sie aber keinen praktischen Wert, führt zu überflüssigem Zusatzaufwand. Zum Beispiel eine Willkommen-Seite, auf der Elemente einmalig auftauchen. Kann in solchen Fällen auf das Font-Tag zurückgegriffen werden?

Nein, das ist nicht angebracht und auch nicht erforderlich. In solchen Fällen können inline Stylesheets verwendet werden.

Blättern: