Das Prüfverfahren zur BITV 2.0


Sie sind hier: BITV-Test 2.0 > Verzeichnis der Prüfschritte > Prüfschritt 2.4.7a (36 von 50)


Blättern: zum ersten Prüfschritt zum vorhergehenden Prüfschritt zum nächsten Prüfschritt zum letzten Prüfschritt

Prüfschritt 2.4.7a
Aktuelle Position des Fokus deutlich

Technische Angaben

Version Aktuell
BITV-Bedingung 2.4.7 Sichtbarer Fokus
BITV 1.0-Entsprechung 9.3.1 Aktuelle Position des Fokus deutlich
Bewertungsalternativen ja / eher erfüllt / teilweise erfüllt / eher nicht erfüllt / nein / nicht anwendbar
Gewichtung geringes Gewicht (1 Punkt)
Bezieht sich auf einzelne Webseite
Prüfschritt erfüllt Der Tastaturfokus ist deutlich zu sehen.
Prüfschritt nicht anwendbar Es gibt keine Links auf der Seite

Was wird geprüft?

Der Tastaturfokus soll mindestens genau so deutlich hervorgehoben werden wie der Mausfokus.

Bei Links, die nicht auf den Mauszeiger reagieren, soll der Tastaturfokus sich zumindest deutlich von der ausgewählten Hintergrundfarbe abheben.

Versteckte Sprunglinks sollen bei Fokuserhalt eingeblendet werden.

Warum wird das geprüft?

Für den Tastaturbenutzer ist es wichtig, zu sehen, wo sich der Tastaturfokus gerade befindet, welcher Link also ausgelöst wird, wenn er die Enter-Taste drückt.

Viele Webseiten erleichtern Mausbenutzern die Bedienung, indem sie darauf reagieren, dass der Mauszeiger sich über einem Link befindet. Dann ändert sich zum Beispiel die Text- oder Hintergrundfarbe oder der Linktext wird unterstrichen. Diese Unterstützung soll auch für Tastaturbenutzer funktionieren, Webseiten sollen sie gegenüber den zahlreicheren Mausnutzern nicht benachteiligen.

Die vom Browser vorgesehene Kennzeichnung des Tastaturfokus hebt sich von dunklen Seitenhintergründen meist nicht so gut ab, wie in der "normalen" Ansicht des Browsers oder des Benutzers. Das muss dann ausgeglichen werden, zum Beispiel durch farbige Hinterlegung des angesteuerten Links.

Wie wird geprüft?

1. Anwendbarkeit des Prüfschritts

Der Prüfschritt ist anwendbar, wenn die Seite Links enthält.

2. Prüfverfahren

  1. Seite im Internet Explorer laden.
  2. Alle Links durchtabben und prüfen, ob sie mit grafischen Veränderungen auf den Fokus reagieren (zum Beispiel mit Farbwechseln, Unterstreichungen oder eingeblendeten Symbolen). Versteckte Sprunglinks sollen bei Fokuserhalt eingeblendet werden.
  3. Bei Links, die sich nicht grafisch verändern, prüfen, ob sie auf den Mauszeiger reagieren. Wenn dies der Fall ist: Abbruch oder weiter mit 5.
  4. Falls der Link auch auf den Mauszeiger nicht reagiert, also Maus- und Tastaturnutzer gleich schlecht unterstützt werden: prüfen, ob der Tastaturfokus (Systemkranz) an dieser Stelle vor hellem Hintergrund dargestellt ist, also gut zu erkennen ist. In Zweifelsfällen gemäß Prüfschritt 1.4.3a "Kontraste von Texten ausreichend" ermitteln, ob die Farbe Schwarz vor dem gewählten Hintergrund ausreichend kontrastiert.
  5. Seite in Firefox laden und die Schritte wiederholen.

3. Hinweise

  • Die Prüfung muss mit aktiviertem JavaScript erfolgen.
  • Der Prüfschritt ist nicht erfüllt, wenn überhaupt kein Tastaturcursor vorhanden ist, die Webseite also den browsereigenen Tastaturcursor (zum Beispiel mit JavaScript blur() oder CSS outline:none) unterdrückt. Dann ist eventuell auch Prüfschritt 2.1.1a "Ohne Maus nutzbar" nicht erfüllt!
  • Der Helligkeitskontrast des Maus- und Tastaturfokus wird in Prüfschritt 1.4.3a "Kontraste von Texten ausreichend" geprüft.

4. Bewertung

Erfüllt:

  • Alle Links, die mit grafischen Veränderungen auf den Mauszeiger reagieren, reagieren sowohl im Internet Explorer als auch in Firefox mindestens genau so deutlich, wenn man sie mit der Tastatur ansteuert. Bei Links, die nicht auf den Mauszeiger reagieren, erfüllt der Helligkeitskontrast der Farbe Schwarz vor dem gewählten Hintergrund die Anforderungen von Prüfschritt 1.4.3a "Kontraste von Texten ausreichend".

Nicht voll erfüllt:

  • Sprunglinks bleiben bei Fokuserhalt versteckt.

Nicht erfüllt:

Der System-Fokus wird unterdrückt, bei Tastaturnutzung wird kein Fokus angezeigt. Hier muss eine Abwertung auf "schlecht zugänglich" erwogen werden.

Einordnung des Prüfschritts

Formulierung BITV 2.0

2.4.7 Sichtbarer Fokus

Bei Tastaturbedienung ist immer ein Tastaturfokus sichtbar.

Einordnung des Prüfschritts nach WCAG 2.0

Guideline

Success criterion

Techniques

General Techniques
CSS Techniques
Client-side Scripting Techniques
Failures

Fragen zu diesem Prüfschritt

Ist die Anzeige des Fokus nicht Sache des Browsers?

Alle Browser zeigen dem Tastaturnutzer in irgendeiner Weise, wo der Fokus ist, wenn diese Anzeige nicht aktiv unterdrückt wird.

Dennoch ist die Anzeige des Fokus nicht allein Sache des Browsers. Die Webseite legt fest, wie sie im Browser aussehen soll. Sie ändert etwa die Farben fokussierter Links und Linkhintergründe oder setzt andere Gestaltungselemente ein. In dieser von der Webseite festgelegten Umgebung muss der Fokus für Tastaturnutzer gut sichtbar sein.

Blättern: zum ersten Prüfschritt zum vorhergehenden Prüfschritt zum nächsten Prüfschritt zum letzten Prüfschritt