Das Prüfverfahren zur BITV


Sie sind hier: BITV-Test > Liste der Erfolgskriterien > Prüfkriterium 1.1.1d (1 von 49)


zum WCAG-Test wechseln


Blättern: zum nächsten Prüfschritt zum letzten Prüfschritt

Prüfschritt 1.1.1d
Alternativen für CAPTCHAs

Technische Angaben

Version Aktuell
BITV-Bedingung 1.1.1 Nicht-Text-Inhalte
WCAG-Erfolgskriterium 1.1.1 Nicht-Text-Inhalte
Bewertungsalternativen ja / eher erfüllt / teilweise erfüllt / eher nicht erfüllt / nein / nicht anwendbar
Gewichtung hohes Gewicht (3 Punkte)
Bezieht sich auf einzelne Webseite
Prüfschritt erfüllt Der Alternativtext des Bildes in einem bildbasierten CAPTCHA beschreibt dessen Zweck. Mindestens eine nicht bildbasierte CAPTCHA-Alternative ist vorhanden.
Prüfschritt nicht anwendbar Bildbasierte CAPTCHAs sind nicht vorhanden.

Was wird geprüft?

In bildbasierten CAPTCHAs soll der Alternativtext des Bildes den Zweck des CAPTCHAs beschreiben und angeben, wie eine nicht bildbasierte Alternative zu finden ist.

Mindestens eine nicht bildbasierte CAPTCHA-Alternative für ein Grafik-Captcha oder Audio-Captcha muss vorhanden sein.

Warum wird das geprüft?

In bildbasierten CAPTCHAs werden Bilder von Zeichenfolgen eingesetzt, welche Nutzer als Text eingeben müssen, um bestimmte Bereiche von Webangeboten zu erreichen. Für blinde und sehbehinderte Nutzer sind solche CAPTCHAs nicht zugänglich,. Audio-Captchas sind für höreingeschränkte Nutzer nicht zugänglich. dDeshalb soll in beiden Fällen mindestens eine nicht bildbasierte CAPTCHA-Alternative angeboten werden.

Bei bildbasierten CAPCHAs soll der Alternativtext den Zweck des CAPTCHAs beschreiben und angeben, wie CAPTCHA-Alternativen zu finden sind.

Eine nicht bildbasierte CAPTCHA-Alternative muss vorhanden sein, zum Beispiel ein akustisches CAPTCHA oder ein Frage-CAPTCHA, also eine leicht zu beantwortende Frage, deren Antwort eingegeben werden kann.

Wie wird geprüft?

1. Anwendbarkeit des Prüfschritts

Der Prüfschritt ist anwendbar, wenn bildbasierte CAPTCHAs vorhanden sind.

Die Leserlichkeit der Zeichenfolge in einem bildbasierten CAPTCHA ist nicht Teil der Prüfung und wird nicht bewertet.

2. Prüfung

2.1 Prüfung der Alternativtexte von CAPTCHA-Bildern

  1. Die Seite im Internet Explorer laden.
  2. In der Web Accessibility Toolbar die Funktionen Images > Show Images, Images > Toggle Images/Alt oder Images > Image List nutzen und prüfen, ob beim CAPTCHA-Bild das alt-Attribut vorhanden ist und der dort hinterlegte Alternativtext den Zweck des CAPTCHAs beschreibt (zum Beispiel: "Geben sie die im Bild dargestellte Zeichenfolge ein"). Wenn eine CAPTCHA-Alternative verfügbar ist, sollte der Alternativtext außerdem sagen, wie diese zu finden ist.

2.2 Vorhandensein von CAPTCHA-Alternativen

  • Prüfen, ob im unmittelbaren Kontext des bildbasierten CAPTCHAs oder Audio-Captchas eine Alternative angeboten wird., zum Beispiel ein akustisches CAPTCHA oder eine Frage-CAPTCHA.

3. Hinweise

CAPTCHAs sind generell problematisch, da jede Form von CAPTCHA für manche Nutzer mit Behinderungen unzugänglich ist (siehe die WCAG 2.0 Note on CAPTCHA).

4. Bewertung

Nicht voll erfüllt:

  • Alternativtexte nennen nicht den Zweck des CAPTCHAs.
  • Ein Alternativ-CAPTCHA ist vorhanden, aber es wird darauf nicht im Alternativtext verwiesen oder es ist nicht im unmittelbaren Kontext zugänglich.

Nicht erfüllt:

  • Eine Alternative zu bildbasierten CAPTCHAs oder Audio-Captchas ist nicht vorhanden.

Einordnung des Prüfschritts

Formulierung BITV 2.0

Siehe Prüfschritt 1.1.1a "Alternativtexte für Bedienelemente"

Abgrenzung zu anderen Prüfkriterien

Zum CAPTCHA gehört nicht nur das Bild einer Zeichenfolge und die Verfügbarkeit einer Alternative im akustischen CAPTCHA oder Frage-CAPTCHA. Auch die Texteingabe des Captchas muss zugänglich gestaltet sein, damit das CAPTCHAes insgesamt zugänglich ist.

Die Zugänglichkeit der CAPTCHA-Texteingabe wird im Prüfschritt 3.3.2a "Formularfelder richtig beschriftet" geprüft.

Einordung des Prüfschritts nach WCAG 2.0

Guideline

Success Criterion

Techniques

General Techniques
Failures

Quellen

Solona, ein Service zum Ermitteln der Nutzbarkeit von CAPTCHAs für blinde und sehbehinderte Nutzer. "Solona is a service that provides CAPTCHA solution assistance for visually impaired Internet users who encounter CAPTCHAS that are difficult or impossible to solve."
http://www.solona.net

Informationen zur Honeypot-Methode als Ersatz für CAPTCHAs
www.bizeps.or.at/news.php?nr=8520

CAPTCHA-less Security by Karl Groves, 2012

Fragen zu diesem Prüfschritt

In welchen Fällen führt ein visuelles CAPTCHA ohne Alternative zu einer Abwertung des Angebotes auf "nicht zugänglich"?

Dies muss im Einzelfall entschieden werden. Wenn wichtige Inhalte des Angebots nur durch CAPTCHA-Eingabe erreichbar sind, ist eine Abwertung angebracht. Ein Beispiel ist etwa das Online-Banking auf der Website einer Bank. In anderen Fällen sind die durch CAPTCHA geschützten Bereiche nicht zentral wichtig, etwa beim Einsatz für nicht zentrale Funktionen wie "Seite weiterempfehlen". Hier wäre eine Abwertung nicht angemessen.

Das Angebot integriert die CAPTCHA-Funktion eines externen Anbieters. Dadurch entstehen andere Mängel hinsichtlich der Barrierefreiheit. Wie sollen diese bewertet werden?

CAPTCHAs externer Anbieter werden nicht anders bewertet als selbst erstellte CAPTCHAs. Abzüge bei Prüfkriterien, die durch die Einbindung externer CAPTCHAs entstehen, werden voll bewertet.

Der Grund: Anbieter sind nicht gezwungen, externe nicht gut zugängliche Lösungen einzubinden. Es gibt barrierefreie alternative Lösungen, etwa Frage-CAPTCHAS oder die Honeypot-Methode.

Hinweis: Wenn ein externes CAPTCHA eines Anbieters wie reCAPTCHA genutzt wird, lässt sich dessen Zugänglichkeit eventuell über Konfigurationsmöglichkeiten verbessern.

Blättern: zum nächsten Prüfschritt zum letzten Prüfschritt